[vc_row][vc_column width=“1/1″][vc_column_text]

Es heißt oft, dass Tiere uns wieder mit unserem eigentlichen Ursprung verbinden, mit unserer wahren Natur. Doch was bedeutet das genau? Sind es ihre Instinkte, ihre natürliche Art, die bedingungslose Liebe, die von ihnen ausgeht oder die Erinnerung daran, dass wir alle in Wahrheit freie Wesen sind? Wie sieht es mit deinem Haustier aus: Drückt es mit seinem Verhalten vielleicht manchmal deine eigene Sehnsucht nach Freiheit aus?

Wenn du meinen Blog verfolgst, dann weißt du sicher bereits, dass Tiere ihre Halter häufig spiegeln. Da gibt es nun mehrere Möglichkeiten, wie dein tierischer Gefährte dir diese Seite deiner selbst aufzeigen kann. Hier ein paar Beispiele:

Schmusekatze oder Raubtiger?

Katzen haben oftmals ihr ganz eigenes Temperament. Sie zeigen uns ihre Grenzen auf und machen bei etwas nur dann mit, wenn sie es wirklich wollen. Sie gehen eigene Wege, lassen sich schlecht kontrollieren. Am besten sieht man dies natürlich an Freigängerkatzen, die auch gern mal länger unterwegs sind. Vor allem dann, wenn sie spüren, dass ihre Menschen gerade dringend wollen, dass sie heim kommen. Wenn etwas zu Hause für sie nicht mehr passt, z.B. wenn zu viel Stress in der Luft liegt oder viel Hektik herrscht, hauen manche Samtpfoten für eine längere Zeit ab und zeigen damit „so nicht!“. Auch haben Fellnasen oftmals ganz unterschiedliche Facetten an sich: Zwischen sanftem Schmusekätzchen und wildem Raubtiger kann da alles vorkommen. Hast du vielleicht so ein Exemplar zu Hause und wenn ja, beneidest du es manchmal darum, dass es einfach so ist, wie es gerade möchte und geht, wenn ihm etwas zu viel wird?

[/vc_column_text][/vc_column][/vc_row][vc_row][vc_column width=“1/1″][vc_column_text]

Pferde und Authentizität

Pferde werden oft als Symbol für Freiheit gesehen, weil sie so schnell rennen können und eine ganz besondere Anmut in ihren Bewegungen haben. Doch sie können auch sein! Wenn sie irgendwo nicht weiter gehen wollen, können sie sturköpfig stehen bleiben oder eine andere Richtung einschlagen. Manche Ponys testen sehr gerne aus, wie weit sie bei ihrem Reiter gehen können und buckeln vielleicht sogar. Auch sie können schnell wegrennen, wenn ihnen etwas zu viel wird oder sie treten gar mit enormer Kraft aus. Zickige Stuten können beißen, wenn ihnen etwas nicht passt. Leider wird einigen Reitpferden durch den Menschen der Wille gebrochen, wenn sie nicht richtig gehorchen, doch in der Regel zeigen sie einem recht gut, ob sie einen mögen oder eher kein Vertrauen fassen. Wenn du hingegen erst einmal ihre Liebe hast, dann würden sie fast alles für dich tun. Und je ehrlicher du einem Ross gegenüber bist, umso mehr Authentizität wird auch von seiner Seite zurückkommen. Vielleicht legt es ganz unverhofft seinen Kopf auf deine Schulter und ihr schmust innig. Das würde kein Pferd tun, wenn es das nicht ernst meinen würde! Wie handhabst du es mit Menschen, die du liebst und mit denen, die du nicht so sehr magst? Zeigt du es ihnen auch offen oder verstellst du dich?

[/vc_column_text][/vc_column][/vc_row][vc_row][vc_column width=“1/1″][vc_column_text]

Verspielte Hunde

dog-626246_960_720Dann gibt es noch Hunde, die so viel Lebensfreude in sich haben, dass sie jede feine „Etikette“ vergessen. Sie springen an dir hoch, schlecken dich ab oder werfen sich in die nächste Schlammpfütze – einfach, weil es so viel Spaß macht. Es ist ihnen dabei ziemlich gleich, was andere denken oder dass sie sich dreckig machen (und dich vielleicht gleich noch mit dazu). Auch, wenn sie danach abgeduscht werden müssen und das vielleicht gar nicht mögen. Der Moment ist das, was zählt! Freiheitsliebe bei Hunden kann sich natürlich auch darin äußern, dass sie nicht kommen, wenn du sie beim Gassi gehen zurück rufst und dass sie lieber irgendwo jagen oder in der Erde buddeln. Wie ernst nimmst du dein eigenes Bedürfnis nach Spaß und Freude im Gegensatz zu Pflichten, die noch auf dich warten? Kannst du den aktuellen Moment voll und ganz genießen?

 

Und was ist mit dir?

Und was bedeutet für dich überhaupt Freiheit? Ist es das, was dein Tier dir zeigt, wenn es gerade voll und ganz es selbst ist oder beinhaltet dieses Wort noch etwas ganz anderes für dich? Es muss sich dabei ja nicht immer zwingend um einen äußeren Umstand handeln. Manchmal kann es auch eine innere Einstellung, eine Zufriedenheit mit dem eigenen Leben, sein.

Vielleicht erinnert sich dein Tier ja auch daran, wieder mehr dafür zu tun, dass es dir wirklich gut geht und du deine Wünsche in die Realität umsetzt. Manchmal hilft es da schon, wenn du die Zeit mit deinem Vierbeiner noch intensiver genießt und intuitiv spürst, welche Botschaften es dir mitteilen möchte.

Ich wünsche euch beiden viel Spaß beim Erkunden eures persönlichen Begriffs von Freiheit!

[/vc_column_text][/vc_column][/vc_row][vc_row][vc_column width=“1/1″][vc_column_text]Möchtest du gerne weitere Tipps für dich und dein Tier haben?[/vc_column_text][/vc_column][/vc_row]