139 – 5 Heilkräfte der Katzen: Was sie so besonders macht

Diese Heilkräfte der Katzen unterstützen dich in deinem Alltag und bei deinem Wohlbefinden

Diese 5 Heilkräfte der Katzen unterstützen dich tagtäglich, wenn du es zulässt:

Hast du auch den Eindruck, dass Katzen irgendwie magische Wesen sind? Nicht nur, dass sie sehr feinfühlig sind und vieles mitbekommen – sie können auch wahre Ruhespender sein sowie das Raumklima verändern. Was es ist, was diese Tiere so besonders macht, schauen wir uns in der heutigen Episode an:

Diese „Superkräfte“ haben unsere kleinen Felltiger:

1. Kuscheln

Was soll daran eine Heilkraft sein, fragst du dich jetzt vielleicht? Kuscheln stärkt die Bindung und entspannt dich. Dabei wird das Wohlfühlhormon Oxytocin ausgeschüttet und dein Körper bekommt das Signal, dass er sich regenerieren kann. Na klar – auch mit anderen Tierarten kannst du wunderbar kuscheln. Doch Katzen sind besonders gemütlich und entspannt

2. Schnurren

Dies ist eine wirklich einzigartige „Geheimwaffe“! Das oftmals wohlig oder niedlich klingende Schnurren hat eine ganz eigene Schwingung, die sich positiv auf deinen Körper auswirken kann. Nicht nur, dass sie emotional beruhigend wirkt – sie gibt auch dem Körper das Signal, seine Selbstheilungskräfte zu aktivieren. Wenn du krank bist und sich eine Katze schnurrend neben dich legt (die meisten Katzen „kümmern“ sich sehr gern um uns!), lasse das Schnurren ganz bewusst auf deinen Körper wirken, damit er zusätzlich unterstützt wird – natürlich neben einer ggf. nötigen ärztlichen Behandlung.

3. Spannung loslassen

Bist du manchmal gestresst oder herrscht in deinem Wohnumfeld immer mal wieder Streit? Die Heilkräfte der Katzen umfassen auch, dass sie ganz klar sichtbar machen, wo Stress im System ist – und dass sie dir helfen, ihn auszuleiten. Katzen, die angespannte Energie mitbekommen, machen manchmal in die Wohnung, zerkratzen Möbel oder rennen aufgeregt durch die Gegend. Falls deine Katze das auch tut: Bitte nimm es ihr nicht übel. Spüre einmal genau nach, ob es sein kann, dass sie auf Stress reagiert, der gerade in ihrem Umfeld ist. Sie fängt diesen Stress auf und versucht ihn nur, wieder auszuleiten. Was du hier für dich selbst und deine Katze tun kannst, ist dass du schaust, wie ihr beide entspannter werden könnt. Und du kannst dich auch bei dir bedanken, dass sie für dich sichtbarer macht, was gerade wirklich bei euch los ist.

4. Sie beschützen dich

Katzen nehmen sehr genau wahr, was in ihrem Revier passiert! Sie wissen auch, wer dort „eindringt“ oder zu Besuch kommt und ob der Besuch angenehm ist oder nicht. Es kann sein, dass deine Katze dich warnt, wenn ein Mensch so gar nicht zu dir passt. Sie versteckt sich dann z.B. vor ihm oder reagiert gereizt auf ihn. Doch sie merkt es ebenso, wenn der Besuch selbst Angst oder eine Abneigung gegen Katzen hat. Wenn dieser Besuch es an sich gut mit dir und deiner Katze meint, aber sie trotzdem von sich weg halten möchte (z.B. aufgrund einer Katzenhaarallergie) kann es sein, dass deine Katze bewusst zu ihm hin geht, um ihm zu helfen, die Abneigung oder Unsicherheit loszulassen. Sie versteht ja nicht, dass sie aufgrund der Allergie fernbleiben soll und möchte helfen.

5. Sie gleichen die Energien aus

Und da sind wir schon am Ende der Heilkräfte der Katzen angekommen: Katzen sind Meister der Energieheilung. Sie nehmen negative oder auch „dichte“ Energien wahr und legen sich teilweise gezielt an diesen Ort, um die Energien zu verändern. Aber auch, wenn es uns emotional nicht gut geht, legen sie sich (ähnlich, wie wenn wir körperlich angeschlagen sind) gern direkt zu uns, bis es uns wieder besser geht. Hast du es schon einmal erlebt, dass du einen anstrengenden Tag hattest und es dir besser ging, nachdem du Zeit mit deiner Katze / deinen Katzen verbracht hast?

► Übrigens: Die nächste Animal Creation Ausbildung (werde Coach für die Mensch-Tier Beziehung) startet im Oktober – du kannst dich bereits anmelden. Ab jetzt gibt es auch eine Business Variante, in der wir gemeinsam deine Positionierung, deine ersten Angebote und deine Webseite aufbauen: https://seelenfreunde-tierakademie.com/tierkommunikation-ausbildung-online/

5 Heilkräfte der Katzen: Was sie so besonders macht (Podcast #139)

Wenn du dir dieses Video anschaust, werden Informationen an Youtube übertragen. Mehr erfährst du auf unserer Datenschutz-Seite

Abonniere den Kanal bei Apple Podcasts, Google Podcasts oder Spotify, um nichts mehr zu verpassen – oder hol dir gleich unsere kostenlose App, in der du alle Episoden hörst und viele Extra Impulse bekommst.

Tierkommunikation lernen

Tierkommunikation lernen

Tierkommunikation lernen - leicht gemacht!

Tierkommunikation Aufbaukurs

Körperflüstern lernen

Tierkommunikation für Fortgeschrittene

Tierkommunikation Ausbildung

Tierkommunikation Ausbildung

Ausbildung zum Mensch-Tier Coach

Selber Tierkommunikation lernen & aktuelle Kurse

Das könnte dir auch gefallen