Zusammenführung mehrerer Tiere oder Streit schlichten

Zusammenführung Hund KatzePlanst du eine Zusammenführung zwischen zwei oder mehreren Tieren, aber bist dir noch nicht sicher, ob die Tiere wirklich miteinander harmonieren werden?

Gibt es immer wieder Streit und Probleme zwischen deinen Tieren oder gerät dein tierischer Begleiter oft mit fremden Tieren aneinander, z.B. in Katzenkämpfen oder innerhalb seiner Herde?

Wenn Tiere immer wieder aneinandergeraten, können wir Menschen uns sehr hilflos fühlen. Ich kenne das von mir und meinen beiden Katern. Wir hatten mal eine Phase, in der einer der beiden regelmäßig nach Kämpfen mit fremden Katzen verwundet und verschreckt nach Hause kam. Ich habe mich schon kaum noch getraut, ihn nach draußen zu lassen. Seitdem ich aber hinter die Ursache für seine plötzliche Streitlust gekommen bin, hat sich das Problem zum Glück erledigt.

Sicherlich hast du all deine Tiere gleich lieb und möchtest, dass sich keiner von ihnen benachteiligt fühlt. Wenn du ein neues Tier bei dir aufnehmen möchtest, hast du bestimmt den Wunsch, dass es sich gut einlebt und die bereits bei dir lebenden Tiere durch die Zusammenführung keinen Nachteil erleben.

Aber wie kannst du deinen Tieren dabei helfen, dass sie sich miteinander wohlfühlen und dass jedes seinen Platz in eurem Rudel, in der Herde oder im Umgang mit fremden Tieren findet?

 

Zusammenführung entspannt gestalten – mit der richtigen Begleitung

Wie wäre es, wenn du alle beteiligten Tiere unmittelbar in die Zusammenführung mit einbeziehen könntest? Tiere mögen es ebenso wenig wie Menschen, wenn sie plötzlich vor vollendete Tatsachen gestellt werden und keine Zeit bekommen, sich in Ruhe an neue Umstände anzupassen.

Ganz gleich, ob dein Tier ein kleiner „Platzhirsch“ ist, der anderen Tieren gegenüber skeptisch eingestellt ist oder ob es eher scheues und sicherheitsbedürftig ist: Du kannst deinen tierischen Freund vorher mit Hilfe der Tierkommunikation befragen, ob es sich überhaupt einen weiteren Artgenossen an seiner Seite wünscht und wenn ja, wie dieser sein sollte. Auch, wenn eines deiner Tiere verstorben ist, kannst du erfragen, ob das hinterbliebene Tier alleine bleiben oder bald wieder einen Freund an seiner Seite haben möchte.

Sobald du ein neues Tier gefunden hast, das du gerne mit dazu holen würdest, können beide Tiere noch einmal befragt werden, ob sie mit der Zusammenführung einverstanden sind und wenn ja, welche Vorkehrungen noch getroffen werden müssen. Gerade Katzenzusammenführungen lassen sich auf diese Weise etwas harmonischer gestalten, auch wenn sie meist einfach ein wenig Geduld brauchen. Bitte habe Verständnis dafür, dass ich mit dem neuen Tier jedoch erst dann arbeiten kann, wenn es wirklich von dir „adoptiert“ wurde bzw. wenn sein vorheriger Halter damit einverstanden ist. Vorher kann ich aus Gründen der Privatsphäre nur nachfragen, ob das Tier wirklich zu euch kommen möchte.

Nachdem der Neuankömmling in euer „Rudel“ eingeführt wurde, muss jedes Tier erst einmal seinen neuen Platz finden. Natürlich solltest du dich nicht in diesen Prozess einmischen. Doch du kannst z.B. einem unsicheren Tier dabei helfen, seine Ängste abzubauen und einem eifersüchtigen Tier verständlich machen, dass ihm nichts weggenommen wird.

 

Streit schlichten, indem du alle Bedürfnisse erkennst

Auch Tiere können einige Menschen und andere Tiere weniger „gut riechen“ als andere. Bei der Streitschlichtung geht es nicht darum, die Tiere untereinander zu Sympathie oder gar Freundschaft zu zwingen. In manchen Fällen harmoniert es einfach nicht. Es kann vorkommen, dass dann ein liebevolles neues Zuhause für eines der Tiere gefunden werden muss, bzw. dass sich das Tier dies sogar ausdrücklich wünscht. Aber keine Sorge: In der Regel findet sich eine andere Lösung.

Meist kehrt mehr Harmonie ein, sobald du die Bedürfnisse jedes einzelnen Tiers besser verstehst und euer Zuhause oder die Umgebung des Tiers daran anpassen kannst (z.B. mehr Rückzugsmöglichkeiten oder mehr Liegeplätze). So fühlt sich jedes Tier beachtet und ernst genommen.

Sehr häufig kommt es vor, dass gerade Tiere, die in der Vergangenheit schlechte Erfahrungen gemacht haben und unter Umständen sogar traumatisiert sind, mit anderen Tieren nicht gut klarkommen. Diese Tiere brauchen besonders viel Verständnis und auch Beistand von uns Menschen. Wir können ihnen helfen, diese Erlebnisse zu verarbeiten und langsam wieder mehr Vertrauen zu fassen, wodurch sie in der Regel sozialer werden.

Ich hatte in meinen seit 10 Jahren bestehenden und sehr harmonischen Katzenhaushalt eine Katze mit dazu genommen, die schon sehr viel hinter sich hatte. Das gab erstmal ordentlich und lange Stress! Durch Sonjas Tierkommunikation und in den Sitzungen konnten alle 3 Katzen zur Sprache kommen. Es konnte unter ihnen vermittelt werden, wie es ihnen geht und was sie brauchen. Bald war klar: die Grund-Sympathie bei den Dreien ist da, aber das ein oder andere braucht seine Zeit! Alleine, dass alle drei mal gehört wurden, tat ihnen schon gut. Ich konnte mit Sonjas Hilfe jedem mehr das ermöglichen, was er braucht. Danke Dir Sonja! Einfach klasse, wie immer!

S.G. mit ihren drei Katzen

Eine ausführliche Geschichte über eine weitere Zusammenführung zwischen zwei Katzen durch mich findest du hier.

So gestalten wir die Zusammenführung harmonischer oder schlichten Streit zwischen deinen Tieren

In beiden Fällen hat sich eine Begleitung über einen längeren Zeitraum bewährt, damit sich deine Tiere in Ruhe aneinander gewöhnen bzw. ein neues Miteinander finden können. Du gibst mir zwischendurch eine Rückmeldung über den aktuellen Stand und wir vereinbaren die nächste Sitzung nach eurem Bedarf.

Mit einer Mischung aus Tierkommunikation und Tierhaltercoaching mit systemischer Aufstellung beziehen wir alle beteiligten Tiere mit ein, wobei es sich meist recht schnell zeigt, mit welchem der Tiere wir am meisten arbeiten müssen.

Zusammenführung mehrerer Tiere

  • Vorbereitung: Kontaktaufnahme mit allen Tieren

    Schriftliche Tierkommunikation mit dem/den bereits bei dir lebenden Tier/en und kurze Kontaktaufnahme mit dem neuen Tier zur Frage „Möchtest du bei uns einziehen?“

  • Den Eingewöhnungsprozess unterstützen

    Tierkommunikation (mündlich in deinem Beisein oder schriftlich) ODER systemische Aufstellung mit allen beteiligten Tieren

  • Tierhaltercoaching - Impulssitzung

    Impulscoaching von ca. 30min: Wie kannst du Ruhe ausstrahlen und eine entspannte Atmosphäre schaffen?

  • Sonderkonditionen für weitere Sitzungen

    Für Aufbausitzungen erhältst du in den kommenden 6 Monaten einen Treuerabatt von 10%

Gesamtpreis: 260 EUR

Bist du unsicher, ob sich dein Tier überhaupt einen Spielkameraden wünscht? Wenn du zunächst eine Einzelsitzung Tierkommunikation zu dieser Frage buchst, bekommst du das Paket bei Bedarf im Anschluss zu vergünstigten Konditionen.

Streit zwischen Tieren schlichten

  • Tierkommunikation mit allen beteiligten Tieren

    Mündliche Sitzung mit dir zusammen oder schriftlich inkl. Protokoll: Was sind die Bedürfnisse der einzelnen Tiere und was kannst du tun?

  • Systemische Aufstellung mit allen Tieren

    Wie fühlen sich die einzelnen Tiere in Beziehung zueinander? Wie kann mehr Harmonie bei euch einkehren? Was ist deine Rolle in Bezug auf deine Tiere?

  • Tierhaltercoaching - Impulssitzung

    Impulscoaching von ca. 30min: So hilfst du deinen Tieren und strahlst mehr Ruhe aus

  • Sonderkonditionen für weitere Sitzungen

    Für Aufbausitzungen erhältst du in den kommenden 6 Monaten einen Treuerabatt von 10%

Gesamtpreis: 260 EUR

Bei Terminen vor Ort (Köln und Umgebung) kommt eine Anfahrtspauschale von 30cent/km hinzu. Alle Preise verstehen sich als Endpreise nach § 19 UStG.

Interesse bekommen oder noch offene Fragen? Hinterlasse mir hier eine Nachricht & sichere dir dein kostenloses Orientierungsgespräch!

Seelenfreunde1Zusammenführung mehrerer Tiere & Streit schlichten